Fakten aus dem Nordwesten.

Die wachsende Stadt Oldenburg

Oldenburg gehört zu den wenigen noch wachsenden Großstädten Deutschlands. Sie war im Jahr 2011 mit 157.267 Einwohnern drittgrößte Stadt Niedersachsens und damit bevölkerungsreicher als Osnabrück.

Für das Jahr 2021 wird mit 171.000 Einwohnern gerechnet. Das Verhältnis liegt zurzeit bei 82.890 Frauen zu 74.377 Männern. 17,5 Prozent der Oldenburger Einwohner haben einen Migrationshintergrund.

Mietspiegel des Nordwestens

<span style="float:right;">Quelle: <a target="_blank" href="http://www.immowelt.de/immobilienpreise/bl-niedersachsen/mietspiegel">www.immowelt.de</a></span>
Quelle: www.immowelt.de

Die Attraktivität des Nordwestens ist unter anderem an der stetig steigenden Bevölkerungsdichte nachzuvollziehen. Dementsprechend wandelt sich auch das Angebot des Wohnraums. Neubauten werden öffentlich gefördert und auch das niedersächsische Wohnraumförderprogramm 2014 mit Schwerpunkt auf Förderung von Mietwohnungen, wird vor allem von kommunalen Wohnungsunternehmen stark frequentiert.

Das Thema »bezahlbarer Wohnraum«, besonders für Ältere, Menschen mit Behinderungen, kinderreiche Familien und Alleinerziehende, wird genauso ernst genommen, wie die Förderungen von Neubauten. Eine aktuelle Banken-Studie hat ergeben, dass in Niedersachsen die Finanzierung von Wohneigentum nach wie vor nicht nur den Top-Verdienern vorbehalten bleibt.

Hohe Zufriedenheit im Nordwesten

Studie „Glücksatlas 2013“:
Im Fokus der aktuellen empirischen Studie „Glücksatlas 2013“ standen u.a. die Faktoren Arbeit, Familie, Wohnsituation und Freizeit, die von den Befragten auf einer Skala von null (sehr unzufrieden) bis zehn (sehr zufrieden) bewertet wurden.

Laut der Umfrage leben die zufriedensten Menschen im Nordwesten Deutschlands mit 76% Zufriedenheit. Vor allem der Faktor Wohnqualität wird von den Befragten aufgrund der günstigen Immobilienpreise als sehr positiv bewertet. Wie erklärt sich das? Die hohe Lebensqualität ist in dieser Region auf die Zufriedenheit im Job zurückführen. Es geht Ihnen deshalb so gut, weil Sie sichere und gute Arbeitsplätze haben. Arbeitnehmer priorisieren zumeist ein gutes Betriebsklima und Arbeitsplatzsicherheit.

Quelle: www.personal-schwerdtfeger.de